Islamterror in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

Und schon wieder gibt es neue, beunruhigende Zahlen, was sie gewaltsame Islamisierung Deutschlands betrifft. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Die Zahl islamistischer Gefährder in Deutschland ist erneut gestiegen. Das Bundesinnenministerium registrierte Ende Februar 586 gefährliche Personen, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag. Im Vergleich zum Januar bedeute dies einen Anstieg um rund acht Prozent.

Hinzu kämen 374 so genannte „relevante Personen“, im Januar waren es 366. Laut Bundesinnenministerium gehören zurzeit in Deutschland insgesamt 1.600 Personen zur islamistisch-terroristischen sowie 9.700 Personen zur salafistischen Szene. 54 islamistische Gefährder werden dem Bericht zufolge als Führungspersonen bezeichnet. Auch die Zahl deutscher Islamisten, die sich in Syrien oder dem Irak vornehmlich der Terrormiliz „Islamischer Staat“ angeschlossen haben, nahm demnach erneut zu.

Bis Ende Januar registrierten deutsche Behörden 910 ausgereiste Personen – 20 mehr als Ende 2016… 

Wohl gemerkt. Das sind nur diejenigen, die bekannt sind. Die Dunkelziffer wird um ein Mehrfaches höher sein. Keiner hat wirklich den Überblick, dazu sind zu viele Menschen mit falschen Papieren ins Land gereist und haben hier Unterschlupf gefunden.

Das ist auch noch nicht das Ende der IS-Fahnenstange, schließlich sind die Türen immer noch offen und es drohen weitere „Flüchtlingsströme“.

Hoffen wir, dass wenigstens weitere Anschläge verhindert werden können.

Hoffen wir.

Foto: Collage

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...