Kennt jemand diese Zahnlücke?

fotolia/benekamp
Überall im Einsatz (Foto: fotolia/benekamp)

Es heißt ja immer, dass die Polizei kaum noch „anständige“ Täterbeschreibungen an die Öffentlichkeit gibt, weil die sowieso von den Medien wieder auf „null“ heruntergerechnet werden.

Aber hier ist mal eine Meldung, die detailgenau den Täter beschreibt:

Eine 19 Jahre alte Frau soll am Dienstagabend in der Heidelberger Altstadt Opfer eines Sexualdelikt geworden sein…

…Der Tatverdächtige soll eine Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen haben sowie etwa 1,80 Meter groß und dunkelhäutig sein. Er habe schulterlange Dreadlocks mit einer pinken Perle im Haar. Bekleidet sei der Verdächtige mit einer beigen Hose und einem schwarzen Kapuzenshirt gewesen…

http://www.rnz.de/nachrichten/regionalticker_artikel,-Heidelberg-Junge-Frau-zeigt-sexuellen-Uebergriff-nach-Faschingsumzug-an-_arid,258548.html

Foto: Fotolia/benekamp

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.