Busse in Hamburg: Bald geben Flüchtlinge Gas

Eine tolle Idee. Laut „Focus“ sollen bald „Flüchtlinge“ als Busfahrer die Fahrgäste durch die Gegend kutschieren. „Neben der Fahrschule müssen die Bewerber auch einen Deutsch-Intensivkurs belegen, teilte die Pressestelle der Hochbahn Hamburg mit. Aus insgesamt 125 Bewerbern wurden 16 Flüchtlinge aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan, Eritrea und Kamerun für das Gemeinschaftsprojekt von „Hochbahn“ und „Dekra“ ausgewählt.“

Dann hoffen wir mal, daß diese Busfahrer, wenn vor ihnen eine Menschenmenge auftaucht, das Gaspedal nicht mit dem Bremspedal verwechseln. Falls doch, gibt es hierbei auch eine Lösung: „Zur Unterstützung wurde jedem Flüchtling ein erfahrener Busfahrer als Pate zur Seite gestellt“, so die Zeitung.

Symbolfoto: Pixabay/ CC0 Public Domain

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.