Familienministerium: fragwürdige Vergabe eines Millionenetats

Das Familienministerium unter Manuela Schwesig (SPD) soll laut Achse des Guten diese Woche entschieden haben, einen 104,5 Millionen Euro schweren Etat an die Werbeagentur Scholz und Friends zu vergeben. Sollte die Information stimmen, wäre die Vergabe ein Skandal, denn die Achse des Guten berichtete bereits Ende letzten Jahres darüber, dass Scholz und Friends diesen Megaetat zugeschustert bekommen soll, nachdem die Agentur im vorauseilenden Gehorsam eine Denunzianten-Kampagne im Netz gegen unabhängige Medien losgetreten hatte.

Damals hatte ein Gerald Hensel, damals „Strategy Director“ bei Scholz & Friends angeblich in seiner privaten Zeit und aus freien Stücken die Denunziation-Initiative „KeinGeldFuerRechts“ im Netz gestartet, mit der große Anzeigenkunden unter Druck gesetzt werden sollten, damit sie keine Anzeigen bei unabhängigen Medien wie Tichys Einblick, Achse des Guten, Metropolico, Jouwatch u. a. schalteten. Die Aktion sorgte für großes Aufsehen und Empörung, Hensel musste seinen Hut nehmen. Doch bereits im Dezember 2016 sagte es die Achse des Guten voraus, dass die „KeinGeldFuerRechts“ Aktion lediglich die Blaupause für „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Familienministeriums war.

Nun ist es so, dass öffentliche Institutionen bereits kleinere Beträge als 104,5 Millionen öffentlich ausschreiben und erst nach einem Wettbewerb vergeben müssen. Daher dürfte eigentlich nicht bereits im Dezember 2016 fest stehen, wer Ende Februar 2017 als Sieger dieser Ausschreibung fest steht. Es sei denn…

Nun meldet die Achse des Guten, dass „Scholz & Friends“ den Etat offenbar gewonnen hat. Die Werber sind ein eitles Völkchen, sie prahlen oft und gerne damit, wenn Sie einen Etat gewinnen – und sei es von der Molkerei um die Ecke. Bei einem Megaetat wie diesem müßten eigentlich bei Scholz & Friends die Korken fliegen und den Himmel über Hamburg müßte ein Feuerwerk erleuchten. Doch die Pressesprecherin Sabine Zilski gibt sich beim Anruf ungewöhnlich wortkarg.

Frage: Haben Sie den Etat des Familienministeriums gewonnen?

Zilski: Dazu kann ich nichts sagen.

Frage: Warum nicht, ist doch ein schöner Erfolg.

Zilski: Die Entscheidung wird erst am Freitag veröffentlicht.

Frage: Wer waren die anderen Agenturen, die um den Etat gepitcht haben?

Zilski: Dazu kann ich nichts sagen.

Frage: Warum nicht? Das ist doch eine öffentliche Ausschreibung eines Ministeriums.

Zilski: Bitte, wenden Sie sich an das Ministerium. Ich kann Ihnen dazu nichts sagen.

Beim Ministerium wird es jedoch noch bizarrer. Beim Anruf unter der persönlichen Durchwahl der Pressereferentin Susanne Gütte meldet sich eine Frau Wassereck.

Frage: Können Sie bestätigen, dass Ihr Ministerium den 104,5 Millionen Etat für „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ an die Agentur Scholz & Friends vergeben hat?

Wassereck: Bitte senden Sie mir die Anfrage per Mail, ich werde sie weiterleiten.

Frage: Aber ich möchte nur zwei Antworten auf ganz einfache Fragen. Die kann mir doch jemand schnell am Telephon beantworten

Wassereck: Nein, die Frau Gütte ist im Termin.

Frage: Auch am Nachmittag?

Wassereck: Ja, sie hat viele Termine.

Frage: Auch morgen?

Wassereck: Sie müssen die Anfrage per Mail schicken.

Frage: Sie haben auf Ihrer Website fünf Pressereferenten. Die sind alle heute und morgen in Terminen?

Wassereck: Sie müssen Ihre Anfrage per Mail senden, so läuft es bei uns.

Frage: Sie werden von meinem Geld bezahlt und geben mir keine Auskunft am Telephon?

Wassereck: Das Gespräch führt zu nichts.

Frage: Gut, geben Sie mir bitte noch Ihren Vornamen, damit ich Sie zitieren kann.

Wassereck: Mein Vorname spielt keine Rolle. Ich beende jetzt das Gespräch.

Legt auf.

 Die Nerven liegen offenbar blank, sowohl bei Scholz und Friend wie auch beim Ministerium. Die Vergabe wird offiziell morgen bekannt gegeben. Mal sehen, wer der Sieger ist.

Foto: Collage

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...