Hat Angela Merkel Hannelore Kohl in den Tod getrieben?

Foto: Collage
Alles unter Kontrolle, Frau Merkel (Foto: Collage)

Kennen Sie den Begriff „Charakterschwein“? Wer diesen Bericht im „Focus“ liest, könnte schon auf die Idee kommen, diesen auf die Kanzlerin anzuwenden:

Walter Kohl, ältester Sohn von Hannelore und Helmut Kohl, erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Für mich hat Frau Merkel einen nicht unerheblichen Anteil am Tod meiner Mutter“, sagte Kohl in einem Interview in der aktuellen Ausgabe des „Zeit Magazins“. Hannelore Kohl hatte sich im Juli 2001 das Leben genommen…

Es geht um den Parteispendenskandal von 1999, bei der Angela Merkel ihren Mentor öffentlich angegriffen hatte. Walter Kohl weiter:

„Als Politikprofi wusste Frau Merkel, dass sie eine Lawine lostritt, die unsere Mutter und unsere Familie schwer beschädigen würde“, sagt nun Walter Kohl. Merkel habe sich „schäbig“ verhalten und „im Machtkampf in der CDU das Leid meiner Mutter einfach als Kollateralschaden hingenommen“. Die heutige Bundeskanzlerin habe damals „zu keinem Zeitpunkt öffentlich gesagt: Lasst die Familie aus dem Spiel. Dabei wusste sie genau, dass meine Mutter schwer krank war.“ Hannelore Kohl litt damals an einer schweren Lichtallergie…

Das hatte schwerwiegende Folgen für die damalige Kanzlergattin. Und jetzt wird es richtig böse:

…Beide seien einmal eng befreundet gewesen: „Die beiden haben sich häufig getroffen und viel miteinander gesprochen. Von meiner Mutter weiß ich, dass sie sich gegenseitig sehr persönliche Dinge anvertraut haben. Es war eine Freundschaft.“ Hannelore Kohl habe „diesen Verrat an ihrer Freundschaft nie verkraftet.“ Als sie „persönlich einmal Schutz gebraucht hätte, wurde sie von Frau Merkel fallengelassen“, sagt Walter Kohl. Merkel habe sich danach nie wieder bei seiner Mutter gemeldet…

http://www.focus.de/politik/deutschland/walter-kohl-sohn-von-helmut-kohl-erhebt-vorwuerfe-gegen-angela-merkel_id_6687997.html?fbc=fb-shares

Es wird ja immer wieder behauptet, dass es miese Menschen gibt, die über Leichen gehen, um Karriere zu machen. Ob dieser Eindruck auch auf die Kanzlerin passt?

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.