Italien: Nordafrikaner vergewaltigen 15-jähriges Mädchen!

Foto: Pixabay
Immer mehr Frauen werden Opfer sexueller Gewalt ('Foto: Pixabay)

Ein 15-jähriges Schulmädchen soll in Italien in einem Pendlerzug von Mailand nach Mortara von zwei nordafrikanischen Migranten vergewaltigt worden sein.

Das Mädchen wurde mit Quetschungen, einer gebrochenen Rippe und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Polizeiangaben war die 15-jährige nach der Schule gegen 16 Uhr mit einem Freund zusammen in den Zug gestiegen. Der Junge war eine Station zuvor ausgestiegen, als sich zwei als nordafrikanisch aussehend beschriebene junge Männer ihr in dem leeren Abteil näherten. Sie fassten ihr erst in den Schritt, schubsten und schlugen sie und vergewaltigten sie dann.

Trotz ihrer Schreie kam ihr in dem fast leeren Zug niemand zu Hilfe. Das Mädchen schaffte es sich zu befreien und erzählte niemandem von dem schrecklichen Erlebnis.

Erst am nächsten Morgen vertraute sie sich wegen ihrer Schmerzen und Übelkeit einigen Schulfreundinnen an, die sie ins nahegelegene Krankenhaus brachten. Dort informierte ein Arzt aufgrund ihrer Verletzungen die Polizei.

Die Täter sind auf der Flucht.

Symbolfoto: Fotolia/ aradaphotography

http://www.breitbart.com/london/2017/02/11/north-african-migrants-rape-milan-schoolgirl-broad-daylight-commuter-train/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...