Walk of Shame

Die “erste feministische Regierung der Welt” vertreten durch die schwedische Handelsministerin Ann Linde und andere weibliche Regierungsmitglieder führt vor, was sie unter Gleichberechtigung und Frauenrechten wirklich versteht.

Am Samstag marschierte die Delegation aus Schweden islamisch korrekt verhüllt am iranischen Ministerpräsidenten Rouhani vorbei.

Die „Frauenrechtlerinnen“, hatten sich gerade noch vor ein paar Tagen in Anlehnung an ein Trump-Foto in Szene gesetzt, um sich dafür einzusetzen, dass die Welt „mehr starke Führung für Frauenrechte braucht.“

Die schwedischen „Regierungsfeministinnen“ ignorierten alle Aufrufe seitens iranischer Frauenrechtlerinnen, die immer wieder an europäischen Politikerinnen appellieren „für ihre Würde einzustehen“ und die vorgeschriebene Verhüllung im Interesse der Iranerinnen abzulehnen.

„Die europäischen Politikerinnen sind scheinheilig. Sie protestieren zusammen mit französischen Musliminnen gegen den Burkini-Bann, weil sie glauben Zwang ist schlecht und kaum sind sie im Iran, denken sie nur ans Geld,“ empört sich Masih Alinejad, Begründerin der facebook-Seite „My stealthy freedom“. Auf der Seite, mit einer Million Freunden, werden Fotos von unverschleierten Iranerinnen gezeigt.

Foto: Screenshot/ Twitter

https://www.unwatch.org/walk-shame-swedens-first-feminist-government-don-hijabs-iran/

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...