Entschädigung für abgewiesene „Kopftuchlehrerin“

Symbolfoto: Metropolico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Dieses Urteil des Landesarbeitsgerichts in Berlin ist in seiner Tragweite noch gar nicht einzuschätzen. Der „Focus“ vermeldet:

Am Donnerstag gab das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg ihrer Entschädigungsklage gegen das Land Berlin Recht, das sie wegen ihres religiös motivierten Kopftuchs nicht eingestellt hatte.

Die Richter erklärten, das Land habe die Klägerin dadurch benachteiligt. Sie erkannten der Klägerin eine Entschädigung in Höhe von zwei Monatsgehältern (8.680 Euro) zu…

http://www.focus.de/politik/deutschland/fall-in-berlin-gericht-gibt-klage-von-kopftuch-tragender-lehrerin-recht_id_6621639.html

Damit wurde er Islamisierung des Schulunterrichts wieder ein großes Tor geöffnet und so wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis den Kindern Burka tragende Lehrerinnen den Koran um die Ohren hauen, wenn sie dem Unterricht nicht mehr folgen können – denn diese Entschädigungen kann sich ja wohl keine Schulbehörde leisten.

Symbolfoto: Metropolico.org/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.