„Kommentar wurde abgelehnt…“

Medienkritik (Foto: Collage)

Einige wenige Online-Zeitungen lassen noch Kommentare zu bestimmten Themen zu. Kritische Meinungen zu Artikeln, werden anscheinend auch doppelt geprüft. Aus dem Grund ist man gezwungen, seinen Kommentar wie zu DDR Zeiten durch „die Blume“ auszuschmücken. Heißt, man wendet lang Gelerntes wieder an, und der Leser des Kommentars muß sich mit dem „Zwischen des Zeilen Lesens“ auskennen. Ansonsten wird es schwer, den Kommentar loszuwerden, oder man versteht ihn nicht.

Von Reiner Schöne 

„Kommentar wurde abgelehnt“ liest man heute immer mehr, selbst bei Kommentaren die nun wirklich nur die Wahrheit aufzeigen.

Im Focus erschien ein Artikel über einen Michael Müller, SPD Bürgermeister von Berlin, der den geplanten „Mauerbau“ des US Präsidenten Trump nach Mexiko kritisierte und diese Entscheidung Trumps mit den Worten des Ex-US Präsidenten Reagen erklärte.

„Müllers Text endet mit einem eindringlichen Appell: Ich rufe dem amerikanischen Präsidenten zu: Denken Sie an ihren Vorgänger Ronald Reagan. Erinnern Sie sich an seine Worte: ‚Tear down this wall.‘ Und deshalb sage ich: Dear Mr. President, don´t build this wall!“ http://www.focus.de/politik/videos/dear-mr-president-don-t-build-this-wall-berlins-buergermeister-appelliert-an-trump-und-sorgt-weltweit-fuer-aufsehen_id_6559697.html

Er verglich die Berliner Mauer mit dem geplanten Zaun an der USA-Mexikanischen Grenze.

Was in meinen Augen schon ein himmelweiter Unterschied darstellt, und beides nicht zu vergleichen ist.

Also schrieb ich folgenden Kommentar dazu und bekam folgende Antwort:

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: Der Mann

Vergeßt, dass an den Grenzen nach Mexiko über 250 Millionen im Jahr legale Überquerungen gezählt wurden. Die gab es zu DDR Zeiten nicht, Ebenso wie die 350.000 illegalen jedes Jahr. Dieser Mann hat die Relation verloren und das ist somit blanker linker Populismus.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Diese Mail bekam ich, um mir zu sagen, das dieser Kommentar abgelehnt wurde. Aber wie kann ich auch einen SPD Politiker daran erinnern, dass sein Vergleich mit der Zonengrenze, mit der Wahrheit nicht vereinbar ist.

Das ist die Meinungsfreiheit in Deutschland. Ich habe weder einen verurteilt bzw. bin mit meiner Ausdrucksweise aus der Rolle gefallen. Ich habe nur beide Worte zusammengesetzt, Populismus und links.

Nun ja, ich laß mir nicht noch einmal in meinen Leben das Wort verbieten, und schon gar nicht von links-grünen Gutmenschen, die meinen nur Ihre Ideologie zählt und ist richtig.  Ich halte erst die Klappe, wenn man mich mit den Füssen zuerst heraus trägt.

Danke Focus, mit den Fakten, Fakten, Fakten scheint es nicht mehr weit her zu sein und klingt jetzt doch eher verlogen. Ihr alle seid Menschen ohne Ehrgefühl, ohne Rückgrat und ohne Respekt vor anderer Meinung.

Dann kam gerade eine weitere Absage. Ein sogenannter Nahost-Experte bezeichnender Weise ein Libanese der Trump kritisierte, da er vielen Muslimen die Einreise verweigert und die US Botschaft nach Jerusalem verlegen will.

„In seiner ersten Woche als US-Präsident hat Donald Trump nicht nur einen Einreisestopp für viele Muslime verhängt. Er kündigte auch Gespräche darüber an, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Der Ortswechsel wäre extrem heikel, denn zu welchem Staat Ostjerusalem gehört, ist ein ewiger und extrem aufgeladener Streitpunkt zwischen Israelis und Palästinensern.“

http://www.focus.de/politik/ausland/us-botschaft-nach-jerusalem-experte-warnt-trumps-verhalten-ist-provokation-fuer-gesamte-islamische-welt_id_6551621.html

So die Zweitüberschrift im Focus.

Mein Kommentar dazu natürlich abgelehnt.

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: libanesischer Politikwissenschaftler

Und wieder wird ein Experte herangezogen die allein von seiner Herkunft nicht anders sagen kann außer gegen die USA zu wettern. Wenn Trump zahlreiche Muslime die Einreise verbietet, was demnach heißt nicht allen sondern nur bestimmen Personen, so hat das seinen Grund. Weshalb sollten die westlichen Staaten sich immer unter dem Scheffel stellen, sich immer beugen wenn Muslime fordern. Siehe Europa, siehe USA, siehe Israel. Wer als gleichberechtigt behandelt werden will, sollte sich auch so verhalten. Wer Menschen an Kräne hängt, nur weil sie schwul sind, kann nicht mit Mitleid rechnen. Wir westlichen Staaten, die immer mehr unter links-grünen Einfluß stehen, sehen diese Mörder als gleichberechtigt an, bis sie dann selbst dort hängen werden.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Ok. Falsche Einstellung, Reiner, vergiß es einfach. Wie kann man heute sich für Schwule und Lesben einsetzen und gegen Muslime sein?

Böser Reiner.

Weiter geht’s im Text:

Kommentar abgelehnt auch beim Artikel: „Antisemitismus nicht nur ein Problem der AfD“ im Focus. Hier werden alle Parteien zur Rechenschaft gezogen und keine der Parteien kommt ohne blaues Auge davon. Übrigens ein sehr guter Artikel:

http://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastbeitrag-von-klaus-kelle-antisemitismus-nicht-nur-ein-problem-der-afd_id_6559621.html

Mein Kommentar abgelehnt:

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: Jepp

genauso ist es. Sehr richtig geschrieben. Antisemitismus ist noch weit verbreitet in Deutschland. Das Dumme ist nur, die einen werden abgestraft und die Anderen können ungehindert weiter machen. Ich sage nur das „Juden ins Gas“-Geschreie von Palästinensern in Deutschland, oder die Verhaftung eines jungen Mannes in Stuttgart der bei einer Anti-Israel-Demo, mit der Israelischen Fahne auftauchte. Ist das noch normal, sollte das wieder zur Normalität werden? Je mehr wir Muslime aus vielen Ländern aufnehmen, umso mehr wird die Anti-Juden-Propaganda weiter gehen, und es sind nicht mal überwiegend die Deutschen, die so vorgehen.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Ja, Deutschland hat ein Riesenproblem, die Wahrheit verträgt niemand mehr.

www.conservo.wordpress.com  

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...