Lügenpresse entlarvt am Beispiel Martin Sellner

Foto: Wikipedia/ Von Martin MAGA - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54824651

Hier ein Beispiel, wie die Lügenpresse heutzutage arbeitet. Die „krone.at“ schreibt:

Nach der friedlich verlaufenen Demonstration gegen den von der FPÖ ausgerichteten Akademikerball in der Wiener Hofburg ist es am Freitagabend in der U-Bahnstation Schottentor zu einem Zwischenfall gekommen. Der Chef der rechtsradikalen „Identitären Bewegung Österreich“, Martin Sellner, feuerte mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole ab, berichtete „Ö3“ in der Nacht auf Samstag. Am Samstagvormittag teilte die Polizei schließlich mit, dass gegen Sellner ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen wurde…

http://www.krone.at/wien/identitaeren-chef-schoss-in-u-bahn-station-um-sich-nach-ball-demo-story-552360

Gestern Abend fand in der Hofburg der Wiener Akademikerball statt. Antifaextremisten sahen auf den Straßen zufällig einen Identitären und attackierten ihn. Dieser verteidigte sich mit einer Pfefferspray-Pistole…

…Beim Schottentor kam es noch einmal zu einem Angriff der Extremisten. 8 Vermummte entdeckten zufällig Martin Sellner von der Identitären Bewegung auf der Straße. Als sie ihn angriffen, verteidigte er sich mit einer Pfefferspraypistole. Verletzt wurde niemand…

http://info-direkt.eu/2017/02/04/identitaeren-chef-sellner-von-antifa-angegriffen/

Also wie gehabt: In der Mainstreampresse sind die „Rechten“ IMMER die bösen und nur bei der Gegenöffentlichkeit erfährt man dann die ganze Wahrheit!

Foto: Wikipedia/ Von Martin MAGA – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=54824651

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.