Berliner Moschee als Unterschlupf für IS-Terroristen?

Symbolfoto: Fotolia/ farbkombinat

Die IS-Terroristen scheinen sich in Deutschland und hier natürlich vor allen Dingen in Berlin sehr wohl zu fühlen. Schon wieder wurden drei Männer mit Verbindung zum IS-Staat geschnappt. Die „Welt“ berichtet:

In Berlin sind am Dienstag drei Männer unter Terrorverdacht verhaftet worden. Es habe Durchsuchungen und Festnahmen mit Haftbefehlen gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Es gehe um den Verdacht auf Terror und Islamismus…

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709443/Drei-Terrorverdaechtige-in-Berlin-verhaftet.html

Laut Ermittlungsbehörden sollen sie wohl einen Anschlag geplant haben. Brisant ist allerdings auch dieses Detail:

Nach Informationen des Blattes (die „Bild“, An.d.R.) wurde auch die „Fussilet“-Moschee in Berlin-Moabit durchsucht, wo die Männer verkehrt haben sollen. Der Berliner Weihnachtsmarktattentäter Anis Amri war in diesem Moschee-Verein ein- und ausgegangen. ..

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709443/Drei-Terrorverdaechtige-in-Berlin-verhaftet.html

Wie bitte kann das sein, dass diese Moschee noch nicht geschlossen wurde und wie viele Moscheen dienen den Islamterroristen noch als Unterschlupf?

Auch in einem anderen Bundesland scheinen die IS-Terroristen munter ihrem Handwerk nachzugehen. Der „Focus“ vermeldet gerade:

Die Polizei durchsucht seit dem frühen Mittwochmorgen mehrere Objekte in ganz Hessen wegen Terrorverdachts. Dabei wurde ein Terrorverdächtiger festgenommen. Es handelt sich dabei um einen 36-jährigen Tunesier, der einen Anschlag geplant haben soll.

Dem Mann wird vorgeworfen, seit August 2015 als Anwerber und Schleuser für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ aktiv gewesen zu sein. Außerdem soll er ein „Netzwerk aus Unterstützern“ aufgebaut haben, so das Landeskriminalamt – mit dem Ziel, einen Terroranschlag in Deutschland zu verüben…

http://www.focus.de/politik/deutschland/soll-anschlag-geplant-haben-polizei-nimmt-terrorverdaechtigen-bei-razzia-in-hessen-fest_id_6575609.html

Am sichersten können sich Islam-Terroristen wohl in NRW fühlen, wie uns diese Meldung aus der „WAZ“ suggeriert:

Kaum ein Tag vergeht ohne neue Zweifel an den Sicherheitsbehörden in Nordrhein-Westfalen. Nun soll also der Staatsschutz vor dem „Kollaps“ stehen, weil der angeblich gar nicht nachkommt mit dem Überprüfen islamistischer Gefährder…

http://www.waz.de/meinung/die-nerven-liegen-blank-bei-der-polizei-id209447833.html

 

Symbolfoto: Fotolia/ farbkombinat

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...