„Einreiseverbot“ für die FDP in den Bundestag?

Dass sich die FDP in die hysterische Anti-Trump-Front einreiht, war klar, schließlich ist sie ja schon auf der Suche nach einem Koalitionspartner nach der Wahl im September. Die „Welt“ schreibt:

Der schleswig-holsteinische Spitzenkandidat der FDP, Wolfgang Kubicki, hat ein Einreiseverbot für den neuen US-Präsidenten angeregt. „Vielleicht sollten wir sagen, wir beschließen jetzt einfach, Donald Trump nicht nach Deutschland einreisen zu lassen, wenn er als US-Präsident Folter anordnet – und dann möglicherweise in Deutschland festgenommen werden müsste“, sagte Kubicki dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Folter sei auch in Deutschland ein Straftatbestand, unabhängig davon, wo sie begangen werde.

Harte Kritik übte Kubicki auch am Einreisedekret Trumps. „Ich bin gegen jede Form von Einreisebeschränkungen aufgrund von Ethnien oder Glauben“, sagte er der Zeitung. „Für mich als Liberalen ist die Entscheidung Trumps unerträglich.“…

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161672987/Kubicki-fordert-Einreiseverbot-fuer-Trump-in-Deutschland.html

Es ist eigentlich nur köstlich, zu beobachten, wie die neue amerikanische Präsident die Irren in Deutschland vor sich her treibt. Er braucht nur tief Luft zu holen und alle kreischen ohne Sinn und Verstand wie wild durcheinander – bis auch der letzte unbedeutende Politiker in den Anti-Trump-Medien seinen Unsinn verbreitet hat.

Damit wird auch deutlich, dass fast alle Politiker hierzulande Reaktionäre sind. Sie reagieren nur noch – einfach weil sie unfähig sind, selber etwas zu gestalten und weil sie so leicht von ihren Fehlern ablenken können.

Damit das nicht noch schlimmer wird, hat auch JouWatch eine Idee: Wir fordern ein Einreiseverbot der FDP in den Bundestag. Wir sind auch ohne diese überflüssige Partei schon genug mit schlechten Politikern geschlagen.

Foto: Wikipedia/ Von 9EkieraM1 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46788561 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...