Ditib hetzt weiter gegen Juden!

Wie groß war doch das Geschrei um Björn Höcke. Politik und Medien kriegten sich gar nicht mehr ein, der AfD-Politiker durfte nicht mal eine Gedenkveranstaltung besuchen. Dass derweil die Ditib-Gemeinde ungehindert gegen Juden hetzen dürfen, ohne dass sich unsere Politiker darüber aufregen, zeigt wie abgrundtief heuchlerisch hierzulande dieses Thema behandelt wird.

Doch es gibt Ausnahmen. Das Fernseh-Magazin „defacto“ hat in der Ditib-Gemeinde mal nachgeforscht. Das Ergebnis ist erschreckend:

„Der kannibalische Jude kotzt den Tod in Palästina“ oder „Um die Barbarei der Juden zu beschreiben, werdet ihr nicht die richtigen Worte finden können“ – Zitate wie diese posten DITIB-Gemeinden im ganzen Bundesgebiet auf ihren Facebook-Seiten. Das geht aus den Recherchen des Fernsehmagazins „defacto“ hervor.

http://hessenschau.de/tv-sendung/video-27810.html

Foto: Screenshot/ Youtube

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.