Deutsche Polizisten am Ende ihrer Kräfte: 22 Millionen Überstunden!

Es gibt in Deutschland eine Berufsgruppe, die das Totalversagen der Politik als erste zu spüren kriegt: Die Polizei. Sie müssen zu jeder Tages- und Nachtzeit den Kopf hinhalten, wenn es irgendwo „brennt“. Und es „brennt“ zur Zeit an jeder Ecke.

Jetzt gibt es zum ersten Mal Zahlen über die Schwerstarbeit der Polizei:

Die deutsche Polizei hat im Jahr 2016 so viel Mehrarbeit geleistet wie nie zuvor: Laut Gewerkschaft der Polizei (GdP) haben die Polizisten im Bund und in den Ländern rund 22 Millionen Überstunden aufgebaut, berichtet die „Bild“ (Dienstag). Davon seien allein bei der Bundespolizei zwei Millionen Stunden angefallen – unter anderem durch die anhaltenden Grenzkontrollen. Im Jahr 2015 waren es 20 Millionen Überstunden.

„Die Zahl der Überstunden entspricht der Arbeitskraft von 9.000 Polizeibeamten in den Ländern und 900 im Bund“, sagte GDP-Chef Oliver Malchow der „Bild“. „Wir brauchen mehr Polizei. Denn wie soll die Bundespolizei in ganz Deutschland patrouillieren, wenn sie es jetzt nicht mal an der Grenze schafft.“ (dts)

Aber wie kann das sein? Sind diejenigen, die hier schon länger leben, noch krimineller, bzw gewalttätiger geworden als vorher? Muss ja wohl sein, schließlich wird uns ja immer erklärt, dass die Migranten, Ausländer, Einwanderer und Flüchtlinge ja die braveren Bürger seien.

Foto: Polizei in einer Fußgängerzone (über dts Nachrichtenagentur)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...