Nizza: Aus Angst vor islamischen Terroranschlägen – Polizei bewacht Schulen und Kindergärten

Frankreich versucht immer verzweifelter, sich gegen den islamischen Terror zur Wehr zu setzten.

Die Bilder des islamischen Terroranschlags auf der Promenade in Nizza sitzen tief. Deshalb möchte der Gemeinderat zum Beginn des neuen Schuljahres im September 2017 an alle 165 Grundschulen einen bewaffneten Polizisten zum Schutz der Kinder schicken.

Die Lehrer sind zwar für mehr Schutz vor Terroranschlägen, haben jetzt aber schon wieder Angst vor zu viel Sicherheit und Überwachung.

Schon jetzt werden die Schulen und Straßen videoüberwacht. Die Polizisten sollen nicht auf dem Schulhof oder in den Klassenräumen herumlaufen, aber präsent sein. Es wird sogar überlegt, Kindergärten zu bewachen!

Auch sind seit dem vergangenen November Stadtpolizisten und Sicherheitspersonal in den öffentlichen Verkehrsmitteln mit 9-mm-Waffen und entsprechender Munition ausgestattet.

Symbolfoto: Pixabay/ CC0 Public Domain

http://www.lemonde.fr/police-justice/article/2016/11/29/les-policiers-municipaux-officiellement-autorises-a-porter-des-pistolets-9-mm_5040520_1653578.html

http://www.lemonde.fr/societe/article/2017/01/25/a-nice-la-surenchere-securitaire-fait-polemique_5068731_3224.html

http://www.20minutes.fr/nice/1983463-20161219-nice-bureau-chaque-ecole-policiers-municipaux

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.