Auch Real Madrid ist jetzt islamisiert

Nach der Weltherrschaft strebend, dringt der Islam immer tiefer in alle Bereiche unseres Lebens ein und verdrängt dabei das Christentum, bis ganz Europa unter dem Joch dieser fundamentalistischen Ideologie steht.

Jüngstes Opfer dieser Islamisierung ist der Traditionsclub Real Madrid. Die „Welt“ vermeldet:

Um muslimische Fans zu gewinnen, ändert Real Madrid sein berühmtes Vereinswappen. In einigen arabischen Ländern fehlt bald ein Symbol, das seit 70 Jahren zum Logo gehört…

…Demnach verzichtet Real in Absprache mit dem Unternehmen Marka auf das Christuskreuz im Wappen. Marka verfügt über exklusive Vermarktungsrechte für Real-Merchandisingartikel in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Kuwait, Bahrain und Oman. In den streng muslimischen Ländern erhofft man sich offenbar bessere Erlöse, wenn das Wappen keine christliche Symbolik enthält. In Spanien soll weiterhin das Original-Logo verwendet werden…

https://www.welt.de/sport/fussball/article161523729/Real-Madrid-aendert-Wappen-fuer-muslimische-Fans.html

Vordergründig geht es also ums Geld, aber das ist verlogen, wie sonst nichts. Denn beim Fußball sollte die Religion keine Rolle spielen und ich kenne genügend muslimische Fußballfans, denen so ein Kreuz im Logo ziemlich egal ist, Hauptsache, das Team gewinnt. Es geht einzig und alleine darum, aus Europa einen islamischen Kontinent zu machen und dazu muss natürlich auch Spanien zurückerobert werden.

Man sollte dazu auch wissen, dass Real-Trainer Zidane selber Moslem ist.

Foto: Collage

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.