Mit Äxten, Schwertern und Macheten bewaffneter Mob terrorisiert Paris

Aus „bislang unbekannten Gründen“, wie die Polizei meinte, terrorisierte eine Bande von bis zu 30 Jugendlichen am Samstag Abend mit Äxten, Schwertern und Baseballschlägern bewaffnet ein Viertel im Süden von Paris. Von Romina McGuinness für www.Express.co.uk, übersetzt von Inselpresse

Elf Jugendliche zwischen 17 und 22 wurden wegen der Übergriffe verhaftet. Ihre Komplizen allerdings kamen davon und müssen erst noch von der Polizei identifiziert werden.

Die maskierten Täter – von denen es heisst, dass sie mit dem Bus dorthin kamen – liefen am Samstag ab etwa 20 Uhr im Wohngebiet von Juvisy-sur-Orge, einem ruhigen Vorort südlich von Paris Amok.

Es dauerte dann eine geschlagene Stunde, bis die Polizei den Tatort erreichte, in der die Jugendlichen bereits über 20 Autos kaputtschlagen und die Tür eines nahegelegenen Wohngebäudes eintreten konnten.

Als sie sich Zugang zu dem Gebäude verschafft hatten brachen sie in eine der Wohnungen ein, in der gerade ein junger Vater mit seiner 16 Monate alten Tochter vor dem  Fernseher saß und die sie plünderten…

Foto: Inselpresse

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/01/mit-axten-schwertern-und-macheten.html

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.