Florenz: Migranten greifen Polizisten an!

fotolia/benekamp
Überall im Einsatz (Foto: fotolia/benekamp)

In Florenz haben sind Dutzende Migranten mit der Polizei aneinandergeraten,als sie versuchten, das Regierungsbüro zu stürmen.

Nach dem Tod eines sogenannten Flüchtlings hatten sich dort zu einem wütenden Protest versammelt. Der Mann war durch ein Feuer, das er in seiner selbstgebastelten Unterkunft, in der ca. 80 Migranten lebten, entzündet hatte, ums Leben gekommen.

Die aufgebrachten Protestler machten die Behörden für den Tod von Ali Muse (44) verantwortlich.

Die Polizei war über mehrere Stunden damit beschäftigt, die sogenannten Flüchtlinge vom Sturm des Regierungssitzes abzuhalten. Danach brachten die Demonstranten mit einer Sitzblockade den Verkehr zum Erliegen und stürmten eine Kunstausstellung.

Die italienischen Behörden kümmern sich jetzt um eine bessere Unterkunft und wollen auch für eine würdevolle Beerdigung sorgen.

Symbolfoto: Fotolia/benekamp

http://www.express.co.uk/news/world/754502/Somali-migrants-Florence-refugee-death

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.