214.600 Straftaten durch Migranten

Die massive Verrohung Deutschlands durch Migranten ist durch Zahlen belegt: BKA : 214.600 Straftaten durch Zuwanderer

Laut der Studie „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden von Januar bis September 2016 214.600 Straftaten sogenannter „Zuwanderer“ registriert – das sind rund 800 pro Tag.

Besonders kriminell taten sich dabei Personen aus den Maghreb-Staaten (Nafris) und aus Georgien hervor. Der Schwerpunkt liege bei Vermögens-, Fälschungs-, Diebstahls- und Rohheitsdelikten sowie Straftaten gegen die persönliche Freiheit. Dabei war der Anteil der Tatverdächtigen sehr viel höher als ihr Anteil an der Gruppe der Zuwanderer. Das gleiche Bild ergebe sich bei Staatsangehörigen aus Gambia, Nigeria und Somalia.

Im selben Zeitraum wurden 366 Straftaten gegen das Leben registriert, bei denen mindestens ein Eindringling Opfer oder Täter war. In 278 Fällen waren sowohl Opfer als auch Täter „Zuwanderer“, heißt es in dem Papier.

Weiterlesen hier:
http://www.pi-news.net/2017/01/bka-214-600-straftaten-durch-eindringlinge/

Foto: Von Autorenseite übernommen

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.