Sexterror in Hamburg

Foto: Fotolia/Kara
Wehe, wenn Du während des Ramadans etwas isst! (Foto: Fotolia/Kara)

Die ausländischen Sexterroristen wenden immer perfidere Methoden an, um sich an den Frauen zu vergehen. Die „Bild“ vermeldet, dass im Hamburger Stadtteil St. Georg abends Abends eine Frau durch Hilferufe in den Lohmühlenpark gelockt wir. „Dort fallen mehrere Männer über sie her. Sie schlagen ihr Opfer bewusstlos – und vergehen sich offenbar auch sexuell an ihm!“

Durch die Aussage wissen wir auch, wer das war – und es überrascht uns natürlich überhaupt nicht:

Als sie völlig unterkühlt wieder zu sich kommt, wählt sie den Notruf 112. Feuerwehrleute finden sie, Teile ihrer Kleidung sind vom Körper gerissen.

Angeblich kann sie schon kurz darauf vage Angaben zur Tat machen, erinnert sich nach BILD-Informationen daran, dass ihre Peiniger nicht deutsch miteinander sprachen…

http://www.bild.de/regional/hamburg/raubueberfall/frau-von-mehreren-maenner-ueberfallen-49652688.bild.html

Symbolfoto: Fotolia/Kara

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.