CDU überrascht! Ditib doch eher antichristlich?

Man weiß wirklich nicht, wie viele unserer Politiker einfach zu blöde sind, um Nachrichten zu lesen. Diese Meldung ist auf jeden Fall an Lächerlichkeit nicht zu überbieten:

Mächtig Zoff zwischen der Hamburger CDU und dem türkischen Verband Ditib! Die CDU-Bürgerschaftsfraktion wirft der Türkisch-Islamischen Union aggressive Stimmungsmache gegen die christliche Kultur vor. Beweisbilder sollen die schweren Vorwürfe belegen.

Ein Fausthieb gegen den Weihnachtsmann, daneben steht die Aufforderung: „Nein zu Weihnachten und Silvester”. Dieses Bild soll von Jugendorganisationen des größten muslimischen Verbandes Ditib in Deutschland im Internet geteilt worden sein.

In den zurückliegenden Wochen hätten Ditib-Vertreter vermehrt im Internet Stimmung mit Parolen und gezeichneten Bildern gegen Weihnachten und Silvester gemacht, sagte Fraktionschef André Trepoll.

„Wer unserer christlichen Kultur und unserer Lebensart in Deutschland in derart aggressiver Art begegnet, ist kein Partner, sondern ein Gegner unserer offenen Gesellschaft.“  Zum Beleg legte die CDU-Fraktion Bildschirmaufnahmen von Facebookseiten kleinerer Ditib-Gemeinden aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg vor, auf denen vor einer Teilnahme an Weihnachts- und Silvesterfeiern gewarnt wird…

http://www.mopo.de/hamburg/politik/hamburger-cdu-tobt-muslimischer-verband-macht-stimmung-gegen-christliche-kultur-25492746

Selbst die Linken in unserem Land haben vor Ditib gewarnt, wie wir aus einem Bericht des Tagesspiegels entnehmen können:

Die Ditib mit Sitz in Köln ist der größte Moscheeverband in Deutschland und untersteht der Religionsbehörde Diyanet in Ankara. Diese wiederum ist direkt dem türkischen Präsidenten unterstellt. Die enge Verzahnung von Staat und Religion in der Türkei hat in Deutschland bis vor zehn Jahren kaum jemanden gestört.

Im Gegenteil: Die Ditib wurde gerade wegen ihrer Abhängigkeit vom angeblich laizistischen Staat hofiert. Solange Kemalisten in Ankara das Sagen hatten, galt die Ditib als Garant dafür, dass sich in ihren 900 Moscheen kein Extremismus entwickelt.

 Seitdem der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan heißt, steht die Ditib unter Verdacht. Seitdem sich Erdogan zum autokratischen Herrscher entwickelt, steht der Dachverband unter großem Druck. Es wird ihm unterstellt, „der lange Arm Erdogans“ zu sein bis hinein in die deutschen Klassenzimmer – wie es die Linkenpolitikerin Sevim Dagdelen formulierte.

So sehen es auch Unionspolitiker und Grünenchef Cem Özdemir. „Wer mit Ditib kooperiert, kooperiert mit Ankara und nicht mit einer Religionsgemeinschaft in Deutschland“, sagte am Dienstag Volker Beck, der religionspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag dem Evangelischen Pressedienst…

http://www.tagesspiegel.de/politik/moscheeverband-ditib-der-lange-arm-erdogans-in-deutschland/13961072.html

Vielleicht sollten die CDU-Politiker nicht immer nur zu Angela Merkel aufschauen, sondern sich einfach mal in Deutschland umblicken! Es ist einfach so, auch die Ditib hat auf Grund der islamischen Terroranschläge Oberwasser bekommen!

Genau so lächerlich, weil so leicht als Wahlkampfgewinsel durchschaubar, ist das Getöse des Islamisten Sigmar Gabriel. Die „Welt“ hat ihm mal wieder ein Forum für unlauteren Wettbewerb geschenkt:

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel dringt auf ein hartes Durchgreifen gegen islamistische Hassprediger. „Salafistische Moscheen müssen verboten, die Gemeinden aufgelöst und die Prediger ausgewiesen werden, und zwar so bald wie möglich“, sagte der Vizekanzler dem Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Wer zur Gewalt aufruft, genieße nicht den Schutz der Religionsfreiheit. „In dieser Frage bin ich für null Toleranz“, sagte Gabriel.

„Wenn wir den Kampf gegen den Islamismus und den Terrorismus ernst meinen, dann muss es auch ein kultureller Kampf werden“, sagte er dem Magazin: „Wir müssen den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken und dafür sorgen, dass Stadtteile nicht verwahrlosen, Dörfer nicht verkommen und Menschen sich nicht immer mehr radikalisieren.“ 50 Prozent der nach Syrien ausgereisten IS-Anhänger seien Deutsche, oft mit deutschen Eltern…

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160926560/Gabriel-will-salafistische-Moscheen-schliessen.html

Na, dann fang doch mal bei Deinen Freunden von der Ditib an, lieber Gabriel!

Foto: Screenshot/ Twitter

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...