Wendehals Stegner

Foto: Wikipedia/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Ein Beispiel dafür, wie wenig die Worte einiger Politiker wert sind, zeigt uns der „Hetzer“ Ralf Stegner. „Fehmarn 24“ vermeldet:

Als Reaktion auf den Berliner Terroranschlag hat SPD-Landesvorsitzender Ralf Stegner hat Abschiebehaft für sogenannte Gefährder gefordert, deren Asylantrag abgelehnt wurde. „Wer die allgemeine Sicherheit gefährdet, darf nicht auf freiem Fuß unterwegs sein“, sagte Stegner. Man dürfe gewaltbereiten Islamisten, denen ein Terrorakt zugetraut werde, keine Chance zum Untertauchen lassen. Wenn ihr Asylantrag rechtskräftig abgelehnt worden sei, müssten sie in Abschiebehaft bleiben…

So weit so gut, was soll Stegner jetzt auch anderes sagen. Interessant wird das ganze nur, wenn man ein kleines Detail noch dazu vermeldet:

Die Opposition im Land nahm die Äußerungen des SPD-Fraktionschefs mit Erstaunen zur Kenntnis. „Bundesweit fordert Herr Stegner Abschiebehaft, in Schleswig-Holstein hat er sie abgeschafft“, sagte CDU-Fraktionschef Daniel Günther. Er fügte hinzu: „Der gleiche Herr Stegner, der endlich auf die richtige CDU-Linie umschwenkt, hat noch vor zwei Wochen im Landtag den CDU-Antrag abgelehnt, das Abschiebegefängnis in Rendsburg wiederzueröffnen.“ In der damaligen Debatte habe er die Unions-Forderung noch als inhuman und rechtspopulistisch zurückgewiesen.

https://www.fehmarn24.de/schleswig-holstein/politiker-wollen-abschiebehaft-gefaehrder-7173966.html

Also liebe Bürger: Immer dann, wenn Herr Stegner seinen Mund aufmacht, Ohren zu halten und Schäfchen zählen…

Foto: Wikipedia/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Anzeige