Weniger Spenden für „Flüchtlinge“

Die Spendenbereitschaft der Deutschen für sogenannte Flüchtlinge ist in diesem Jahr deutlich zurückgegangen, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr noch 15 Millionen Euro gespendet, in diesem Jahr waren es nur noch knapp zwei Millionen.

So wurden für syrische Flüchtlinge statt drei Millionen wie im Jahr 2015 nur noch 1,1 Millionen gegeben.

Die Flüchtlingshilfe in Deutschland bekam in diesem Jahr nur noch ca. 600 000 Euro, im letzten Jahr waren es noch satte 3,6 Millionen, berichtet die Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Manuela Roßbach der MZ.

Aktion Deutschland ist ein Zusammenschluss von Hilfsorganisationen, zu dem auch der deutsche Ableger von Islamic Relief gehört. Die Hauptorganisation von Islamic Relief ist in der Vergangenheit immer wieder in die Kritik geraten, weil sie im Verdacht steht, mit ihren Spendengeldern die palästinensische Hamas zu unterstützen.

Ein Vorstandsmitglied von Islamic Relief Deutschland ist Ibrahim Farouk El-Zayat, dem Verbindungen zur Muslimbruderschaft nachgesagt werden. Die Muslimbruderschaft selbst soll ihn als „ihren Chef in Deutschland“ bezeichnet haben.

http://www.mz-web.de/25364890

Foto: Pixabay/Alexas_Fotos/ CC0 Public Domain

Werbeanzeigen