Aufwachen, Journalisten!

Eine aktuelle Meldung von „n-tv“ belegt, dass Terror und Islam doch irgendwie zusammengehören könnten:

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin ist einem Medienbericht zufolge nach der Tat gefilmt worden. Der RBB berichtet, Anis Amri sei in der Nacht zum Dienstag – und damit nur Stunden nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt – in einer Moschee in Berlin-Moabit gewesen. Das zeigten Observationsbilder von Sicherheitskräften. Unter Beobachtung stand der Moschee-Verein „Fussilet 33“ in der Perleberger Straße im Stadtteil Moabit. Dem Verein werden Verbindungen zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nachgesagt. Moschee-Vorstände sollen die Einrichtung dem Sender zufolge „Moschee der ISIS-Leute in Berlin“ genannt haben…

http://www.n-tv.de/politik/Bericht-Amri-ging-nach-Anschlag-in-Moschee-article19400271.html

Und obwohl das jedem klar denkenden Menschen schon seit Jahren bewusst ist, wird diese Tatsache von unseren Politikern und Medien immer wieder versucht zu vertuschen.

Der renommierte Islamkritiker Michael Stürzenberger hat nun einen Aufruf an alle deutschen Journalisten gestartet:

Als am Montag Nachmittag ein türkischer Polizist den russischen Botschafter Andrej Karlow in Ankara erschoss, rief er

„Allahu Akbar!“ 

 Dies wurde in der Berichterstattung von den meisten Medien mit „Gott ist groß“ übersetzt.

Dies ist aber falsch. Es bedeutet „Allah ist größer“.

Damit wird ausgedrückt, dass der islamische Gott Allah größer als alles andere ist. Der Islam behauptet, die einzig wahre Religion zu sein, die auch den alleinigen weltlichen Machtanspruch besitzt. Allah hat nichts, aber auch gar nichts mit dem christlichen „Gott“ zu tun. Der rachsüchtige, zum bewaffneten Kampf auffordernde und tötungsbefehlende Allah ist das exakte Gegenteil des nächstenliebenden christlichen Gottes.

Der türkische Polizist rief auch:

 „Wir sind diejenigen, die dem Propheten Mohammed und dem Dschihad Treue schwören“

Danach zitierte er Suren aus dem Koran.

Ich habe Ihnen einschlägige Kampf-, Gewalt-und Tötungsbefehle aus dem Koran beigelegt. Vergessen Sie NIE, dass dies zeitlos gültige Befehle des islamischen Gottes Allah sind, die jederzeit von einem Moslem ausgeführt werden können, wenn er für sich den Djihad gekommen sieht.

Glauben Sie nicht die Lügen von Islamfunktionären, die behaupten, diese Verse seien „falsch übersetzt“. Sie sind alle der Seite islam.de übernommen, die vom Zentralrat der Moslems in Deutschland ist. Glauben Sie nicht den Flunkereien, diese Verse seien „aus dem Zusammenhang gerissen“. Fragen Sie Aiman Mazyek, den Zentralratsvorsitzenden, nach diesem „Zusammenhang“, den es bei der Aneinanderreihung von Befehlen im Koran gar nicht gibt. Und fragen Sie ihn, ob er bereit ist, diese tickende Zeitbombe zu entschärfen.

Drei Stunden nach dem islamischen Mord in Ankara fuhr ein Moslem – egal ob es nun ein pakistanischer, tunesischer oder sonstiger war, es war mit absoluter Sicherheit ein Moslem, nachdem sich ja auch der Islamische Staat zu dem Anschlag bekannte – mit einem LKW in Berlin 12 Menschen tot und verletzte 49.

Kein einziger Journalist fragte anschließend nach der Verantwortung des Islams. Genauso, wie dies kein Journalist nach 9/11 oder den danach folgenden bisher 29.962 islamischen Terroranschlägen machte.

Kein einziger Journalist fragte einen Imam, einen Vertreter einer islamischen Organisation oder einer Koranschule nach den explizit 27 Tötungsbefehlen gegen „Ungläubige“, die Allah in seinem Befehlsbuch für Moslems als zeitlosen Auftrag  hinterlassen hat.

Als der Norweger Anders Breivik in Oslo 79 Menschen tötete, wurde ich von einem halben Dutzend Fernsehsendern gefragt, ob ich ein Gefühl der Verantwortung spüren würde, nachdem Breivik in seinem Manifest auch den Blog Politically Incorrect erwähnte, für den ich Artikel schreibe.

Warum hakt kein einziger Journalist beim Islam nach? Sind alle zu feige? Beteiligen Sie sich willig an der Vertuschungs- und Beschönigungstaktik der etablierten Politik?

Ich sage Ihnen: Wenn Sie weiter die Fakten verschweigen und die Menschen dieses Landes im Unklaren lassen über die Gründe für all den Terror und die Gewalt, versündigen Sie sich an der deutschen Bevölkerung, die all den Terror jetzt und künftig auszubaden hat.

Wenn wir nicht endlich an die Wurzel allen Übels gehen,

DEN ISLAM!

Koran:  Gewalt, Töten, Unterwerfen

 2:191

Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Töten.

2:193

Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion allein Allahs ist.

3:151

Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter zur Seite setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten!

4:47

“O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt. ”

4:78

Wo auch immer ihr seid, der Tod ereilt euch doch, und wäret ihr in hohen Burgen

5:33:

Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.

5:35

O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet danach, Ihm nahezukommen und kämpft auf Seinem Wege, auf daß ihr Erfolg haben möget.

8:12

Da gab dein Herr den Engeln ein: „Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft sie oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!“

8:13

Dies war so, weil sie Allah und Seinem Gesandten trotzten. Wer aber Allah und Seinem Gesandten trotzt – wahrlich, Allah ist streng im Strafen.

8:17

Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab; und prüfen wollte Er die Gläubigen mit einer schönen Prüfung von Ihm. Wahrlich, Allah ist Allhörend, Allwissend.

8:22

Wahrlich, als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah die Tauben und Stummen, die keinen Verstand haben.

8:39

Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.

8:55                                                                                                                    Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden; es sind jene, mit denen du einen Bund geschlossen hast; dann brechen sie jedesmal ihren Bund, und sie fürchten Allah nicht. Darum, wenn du sie im Kriege anpackst, verscheuche mit ihnen diejenigen, die hinter ihnen sind, auf daß sie ermahnt seien.

8:60

Und rüstet gegen sie auf, soviel ihr an Streitmacht und Schlachtrossen aufbieten könnt, damit ihr Allahs Feind und euren Feind – und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt – abschreckt; Allah kennt sie (alle).

8:65

O Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampf an. Sind auch nur zwanzig unter euch, die Geduld haben, so sollen sie zweihundert überwältigen; und sind einhundert unter euch, so werden sie eintausend von denen überwältigen, die ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht begreift.

9:5

Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, barmherzig

9:33

Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle anderen Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein.

9:41

Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet!

9:68

Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Dschahannam versprochen; darin werden sie auf ewig bleiben. Das wird genug für sie sein. Und Allah hat sie verflucht, und ihnen wird eine dauernde Strafe zuteil sein ,

9:111

Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet;

9:123

O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

16:88

Die ungläubig sind und von Allahs Weg abhalten – zu deren Strafe werden Wir noch eine Strafe hinzufügen, weil sie Unheil anrichteten.

18:29

Und sprich: „Es ist die Wahrheit von eurem Herrn.“ Darum laß den gläubig sein, der will, und den ungläubig sein, der will. Siehe, Wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet, das sie wie eine Zeltdecke umschließen wird. Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden. Wie schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!

22:19

Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie aus Bedrängnis daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und es heißt: „Kostet die Strafe des Verbrennens.“

22:58

Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern und dann erschlagen werden oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er ist der beste Versorger. Er wird sie gewiß in einen Ort eingehen lassen, mit dem sie wohl zufrieden sind. Und Allah ist wahrlich Allwissend, Nachsichtig.

25:11

Nein, sie leugnen die Stunde; und denen, welche die Stunde leugnen, haben Wir einen Höllenbrand bereitet.

25:14

„Wünscht heute nicht nur einmal die Vernichtung, sondern wünscht die Vernichtung mehrere Male!“

33:61

„Sie sind verflucht. Wo immer sie im Kampf angetroffen werden, werden sie ergriffen und allesamt getötet.“

33:64

Wahrlich, Allah hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie ein flammendes Feuer bereitet, worin sie auf ewig bleiben. Sie werden weder Beschützer noch Helfer finden.

47:4

Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut ihnen auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen.

47:34

Wahrlich jene, die ungläubig sind und die sich von Allahs Weg abwenden und dann als Ungläubige sterben – ihnen wird Allah gewiß nicht verzeihen. So lasset im Kampf nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand habt. Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern.

48:28

Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge.

54:50

Und Unser Befehl gleicht einem einzigen Akt – so schnell wie ein einziger Augenblick. Und Wir haben bereits Leute wie euch vertilgt. Doch gibt es wenigstens einen, der ermahnt sein mag?

58:5

Wahrlich, diejenigen, die sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, werden gewiß erniedrigt werden, eben wie die vor ihnen erniedrigt wurden; und wahrlich, Wir haben bereits deutliche Zeichen herniedergesandt. Und den Ungläubigen wird eine schmähliche Strafe zuteil sein.

58:21

Allah hat es vorgeschrieben: Sicherlich werde Ich siegen, Ich und Meine Gesandten. Wahrlich, Allah ist Allmächtig, Erhaben.

59:3

Dies (geschieht), weil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzten; und wer sich Allah widersetzt – wahrlich, dann ist Allah streng im Strafen.

61:4

Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, in eine Schlachtordnung gereiht, als wären sie ein festgefügtes Mauerwerk.

61:9

Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle Religionen siegen lasse, auch wenn die Götzendiener es verwünschen.

61:11

Ihr sollt an Allah und an Seinen Gesandten glauben und euch für Allahs Sache mit eurem Gut und eurem Blut eifrig einsetzen. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet.

98:6

Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift (Juden und Christen) und den Götzendienern, die ungläubig sind, werden im Feuer der Hölle sein, ewig darin zu bleiben. Das sind die schlechtesten Geschöpfe.

Alle Koranzitate sind original von der Internetseite des Zentralrates der Muslime in Deutschland entnommen:

http://www.islam.de/1422.php