Betreibt der IS in Berlin bereits eine Moschee?

Was ist nur mit diesem Berliner Senat los? Glaubt man dem „Focus“, haben es sich die Islam-Terroristen unter den Augen der linken und grünen Politiker bereits schon recht gemütlich gemacht:

Nach dem Anschlag: Anis Amri besucht „Moschee der ISIS-Leute von Berlin“

Ermittler sagten dem RBB, die Moschee gehöre längst geschlossen und der Verein verboten. Telefonprotokolle hätten ergeben, dass die Vorstände das Gebetshaus als „Moschee der ISIS-Leute in Berlin“ bezeichnet hätten…

http://www.focus.de/politik/videos/observationsbilder-zeigen-nach-dem-anschlag-anis-amri-besucht-moschee-der-isis-leute-von-berlin_id_6395643.html

Da muss man sich doch fragen, ob sich der IS auch in anderen deutschen Moscheen schon breit gemacht hat und wie viele Anschläge in diesen Gotteshäusern noch geplant sind.

Foto: Screenshot

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.