Islam-Anschlag in Salzburg verhindert

Foto: Andreas/Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/

In der österreichischen Gemeinde Fuschl bei Salzburg ist am Montag bei einer Anti-Terror-Razzia in einem Asylbewerberheim ein 25jähriger Marokkaner festgenommen worden. Laut Polizeiangaben soll er einen Anschlag zwischen Weihnachten und Neujahr in Salzburg geplant haben.

Bei der Durchsuchung des zum Flüchtlingsheim umfunktionierten ehemaligen Pfarrhauses wurden elektronische Datenträger, Bargeld in Höhe von 8100 Euro und Drogen sichergestellt.

Der Marokkaner befindet sich in derzeit in Haft und wird vernommen.
Eine Mitarbeiterin des Roten Kreuzes, die die Betreuung der neun Männer aus Marokko, Afghanistan und dem Irak übernommen hatte, wurde laut „Salzburger Nachrichten“ von dem Polizeieinsatz offenbar gänzlich überrascht, berichten die „Salzburger Nachrichten“. Die Männer sind seit rund einem Jahr dort untergebracht.

Bürgermeister Franz Vogl reagierte entsetzt auf die Festnahmen. „Bei uns sind die Jungs top integriert. Sie haben bei uns in der Gemeinde mitgeholfen“, sagte er der österreichischen Tageszeitung Kurier

Bereits einmal wurden IS-Mitglieder in Salzburg aus dem Verkehr gezogen. Die Terroristen, die Verbindungen zu den Hintermännern der Anschläge von Paris hatten, waren als Flüchtlinge in ein Lager in Salzburg gekommen.

Foto: Andreas/Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/

http://www.krone.at/oesterreich/verhafteter-marokkaner-plante-anschlag-in-salzburg-razzia-in-fuschl-story-544953

https://kurier.at/chronik/oesterreich/terrorverdacht-schwere-straftat-geplant-razzia-in-salzburger-fluechtlingsheim/236.675.629