Flüchtlinge brechen Kind den Kiefer!

Die „Märkische Online Zeitung“ berichtet darüber, dass eine Familie aus Tschetschenien in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) unter Polizeischutz an einen geheimen Ort gebracht worden ist. „An dem Einsatz vom Wochenende waren acht Funkwagen beteiligt, sagte Polizeisprecher Toralf Reinhardt am Montag. Mitglieder der Familie sollen in den Wochen zuvor Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde misshandelt haben. Der vorerst letzte Übergriff trug sich am vorigen Donnerstag zu. Dort sollen Mitglieder der tschetschenischen Familie aus unbekannten Gründen vier Jungen angegriffen haben, die Fußball spielten. Dabei erlitt ein 13-jähriges Kind einen Kieferbruch und Blutergüsse im Gesicht. Ein Rettungswagen brachte das Opfer ins Krankenhaus. Dort wurde es stationär behandelt.“…

Symbolfoto: Pixabay CC0 Public Domain

http://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1538839/

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.