Migrantenterror in Essen

Polizei (Symbolbild: Fotolia)
Polizei (Symbolbild: Fotolia)

Libanesische Clans besetzen immer mehr den öffentlichen Raum in Deutschland. Und meist sind die Schlagzeilen dabei ziemlich negativ. Der „Focus“ vermeldet:

In Essen geht die Angst um. Einer oder mehrere bislang unbekannter Heckenschützen haben am Montagabend hinterrücks auf ein libanesisches Paar im Stadtteil Huttrop geschossen. Die Schüsse kamen aus dem Nichts, als 18.15 Uhr die 38-jährige Frau mit ihrem 44-jährigen Lebensgefährten spazieren ging. Das Paar wurde nicht verletzt und konnte sich in einem Haus in Sicherheit bringen.

Essen ist in der Vergangenheit bereits mehrfach Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen libanesischen Clans gewesen…

http://www.focus.de/politik/deutschland/angst-im-stadtteil-huttrop-schuesse-in-essen-anschlag-deutet-auf-neue-blutfehde-zwischen-libanesen-clans-hin_id_6366802.html

Essen ist natürlich kein Einzelfall. Ähnliche Horrormeldungen gibt es auch immer wieder aus anderen Großstädten. Unsere Politiker und Juristen scheinen dafür Verständnis zu haben, ansonsten würden sie die Sicherheitsbehörden nicht ständig im Regen stehen lassen.

Foto: Fotolia

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...