Geert Wilders: Neue Regierung eine Katastrophe für die Niederlande

Geert Wilders (Bild: JouWatch)
Geert Wilders (Bild: JouWatch)

Niederlande – Fast sieben Monate nach der Wahl haben unsere holländischen Nachbarn eine neue Regierung. Vier Parteien haben sich zusammengetan. Nur eine einzige Stimme verhilft ihnen zur Mehrheit. Nicht mitregieren darf die zweitstärkste Partei, die PVV unter Geert Wilders. Das Vier-Parteien-Bündnis gegen „rechts“ möchte zukünftig statt 500 „Flüchtlingen“ 750 pro Jahr ins Land lassen. Zur Beruhigung verkündet sie, dass die finanziellen Zuwendungen in den ersten beiden Jahren eigeschränkt werden würden.

Ausserdem soll die Einkommenssteuer um sechs Milliarden Euro, die Körperschaftssteuer für Unternehmen von 25 auf 21 Prozent gesenkt und die Besteuerung von Dividenden abgeschafft werden.

Alle fünf Kohlekraftwerke werden bis 2030 abgeschaltet, auch die, die erst vor kurzem fertiggestellt wurden.

Geert Wilders kommentierte auf Twitter: „Kabinett Rutte lll, eine Katastrophe für die Niederlande. Rutte lll: Mehr Flüchtlinge willkommen.“ (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama..

.
Medizinskandal Herzinfarkt
TEILEN
Vorheriger ArtikelRamelow: Alle gegen die AfD!
Nächster ArtikelGehört der Islam zu Deutschland? Teil II