Libanesische Jugendliche spucken, treten und messern

Symbolfoto: JouWatch
Immer ein Messer dabei (Symbolfoto: JouWatch)

In Leipzig zeigten drei libanesische Jugendliche mal wieder, was sie so „drauf haben“. In einem Modekaufhaus drohten sie einem Sicherheitsmitarbeiter im Kassenbereich mit Schlägen, nachdem sie schon zuvor mit ihrem Benehmen für Aufsehen gesorgt hatten.

Auf einer Rolltreppe wurden sie von zwei anderen Security-Mitarbeitern gestoppt und in Richtung Ausgang begleitet. Das gefiel den drei 16, 17 und 19 Jahre alten Libanesen natürlich nicht und so legten sie noch eine Schippe drauf. Mit einem Klappmesser ging der 17-Jährige auf einen der Sicherheitsmitarbeiter los. Der Mann konnte dem Messerangriff zum Glück ausweichen.

Als das Trio hörte, dass die Polizei unterwegs war, ergriff es die Flucht Richtung Bahnhof, wo sie von Polizeibeamten unter Spucken und Treten festgenommen werden konnten.
Nach Feststellung der Personalien wurden die drei Libanesen wieder auf die Straße entlassen. Gegen sie laufen nun Ermittlungsverfahren. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama..

.
Medizinskandal Herzinfarkt