Thorsten Schulte – Buchhändler boykottieren Spiegel-Bestseller

Bestsellerautor Thorsten Schulte wird boykottiert

Thorsten Schulte steht mit seinem Buch „Kontrollverlust: Wer uns bedroht und wie wir uns schützen“ aktuell auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Thema, wie auch der Verlag des Autors, treiben führende Buchhändler zu Maßnahmen, die an dunkle Zeiten erinnern. Jedoch scheint die aktuelle Entrüstung im Internet erste Erfolge zu erzielen: bücher.de zieht seinen Boykott zurück und listet den Bestsellerautor wieder.

Wie JouWatch in einer Buchrezension darstellt, scheint der Autor Thorsten Schulte mit seinem aktuellen Buch „Kontrollverlust: Wer uns bedroht und wie wir uns schützen“, erschienen im Kopp-Verlag, den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Aktuell rangiert Schulte auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste.

Indes scheint es so, dass sowohl das politisch hoch brisante Thema des Schulte-Buches, wie auch der herausgebende Verlag für einige Buchhändler Rechtfertigung dafür ist, das Sachbuch kurzer Hand aus dem Sortiment zu nehmen und so, auf hoch diktatorische Weise, ihren Kunden den politisch-korrekten Weg zu weisen.

Flächendeckender Boykott durch Thalia

An der Kampagne hat sich nach vorliegenden Recherchen in vorderster Front der deutsche Marktführer im Sortimentbuchhandel, die Thalia Bücher GmbH, beteiligt, wobei der Buchhändler unterschiedliche Gangarten des Bücherboykotts einschlägt.

So findet sich im Spiegel-Bestseller-Regal sowohl in Bayern, wie auch in Rheinland-Pfalz oder Hamburg anstatt des Schulte-Bestsellers ein Hinweisschild. Dort wird der Kunde informiert: Spiegel-Bestseller – Thorsten Schulte „Kontrollverlust“ – Dieser Titel wird in den Thalia-Buchhandlungen nicht präsentiert.

(Bild: JouWatch)
Thalia Bücherboykott (Bild: JouWatch)

Auf Nachfrage in einer Thalia-Filiale wurde JouWatch mitgeteilt, dass das Buch nach einer Entscheidung durch die Geschäftsleitung nicht bestellt wurde. In einer weiteren Filiale wurde mitgeteilt, dass die Lieferzeit des Buches wegen Engpässen beim herausgebenden Kopp-Verlag mindestens drei Wochen beträgt. Diese Aussage stimme laut des Kopp-Verlages nicht. Dort, wie auch bei Amazon ist das Buch vorrätig und sofort lieferbar.

Unterschiedliche Boykott-Gangarten bei Thalia

In Bremen indes hat sich die Thalia-Geschäftsleitung zu einer anderen Boykott-Gangart entschlossen. Dort wird dem Kunden anstatt des Schulte-Bestsellers ein Schild mit der Aufschrift: „Dieses Buch ist leider aktuell beim Verlag nicht verfügbar. Vormerkungen nehmen wir gerne entgegen. Als eBook sofort erhältlich“ präsentiert.

Thalia Bremen geht einen anderen Weg des Boykotts

Thalia in Berlin zensiert das zweitplatzierte Buch „Kontrollverlust“ indes einfach weg und ersetzt es durch das Buch, das sich normalerweise auf Platz 3 befinden würde:

Thalia Berlin ersetzt Thorsten Schulte durch den Drittplatzierten

Bücher.de zieht Boykott zurück

Am Boykott beteiligt hatte sich auch der Internet-Versandhandel bücher.de. Wie auf dem Internetblog PI zu lesen ist, hat bücher.de seinen Boykott gegen den Spiegel-Bestseller von Silberjunge Thorsten Schulte aufgegeben und den Autor wieder gelistet.

JouWatch hatte bei der Pressestelle von Thalia angefragt, warum der Buchhändler den Boykott gegen den Bestseller von Thorsten Schulte führt. Des Weiteren wollte JouWatch in Erfahrung bringen, warum in Bayern, Hamburg oder Rheinland-Pfalz im Boykott anders verfahren wird, als beispielsweise in Bremer Thalia Buchhandlungen. Auch die Frage, ob bereits andere Bücher von anderen Autoren von Thalia boykottiert wurden, wurde bis zur Veröffentlichung dieses Artikels von Thalia nicht beantwortet.

Um Thalia und Co. in ihrem Boykott nicht zu unterstützen: Direkt beim Verlag schnell und unkompliziert bestellen:  Thorsten Schulte: Kontrollverlust. Wer uns bedroht und wie wir uns schützen, Rottenburg 2017. 288 Seiten, 19,95 Euro! (BS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama..

.
Medizinskandal Herzinfarkt