Türkische Regierung kritisiert Kurdendemo in Frankfurt

Foto: Türkische Flagge (über dts Nachrichtenagentur)

Und hier lesen wir – wieder einmal – warum die türkische Regierung der Meinung ist, dass Deutschland bereits zum neuen osmanischen Reich gehört. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Die türkische Regierung hat eine Demonstration von Kurden in Frankfurt am Samstag scharf kritisiert. „Wir verurteilen dieses unaufrichtige Verhalten“, erklärte das türkische Außenministerium. Es zeuge von einer Doppelmoral, wenn auf einer Demonstration die Symbole der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gezeigt werden dürften, türkischen Politikern Wahlkampfauftritte in Deutschland jedoch verweigert würden.

Am Samstag waren anlässlich des kurdischen Neujahrsfestes unter diesem Motto rund 30.000 Menschen in Frankfurt zusammengekommen. Die Demonstration verlief friedlich.

Wahrscheinlich aber hat ihnen auch nur das Motto „Nein zur Diktatur – Ja zu Demokratie und Freiheit“ nicht gepasst, weil es sich nicht mit Erdogans Referendum unter einen Hut bringen lässt.

Foto: Türkische Flagge (über dts Nachrichtenagentur)